Hildegardis-Gymnasium Kempten

 schillers

 

DIE SCHILLERS

Eine Annäherung an Friedrich Schiller für Menschen ab 14

Bei der Familie Schiller begegnet dem Zuschauer eine Gruppe von Geschwistern, die aus verschiedenen Schiller-Dramen entlehnt und in einem Stück vereinigt wurden, und die ungleicher nicht sein könnten. Die beiden älteren Brüder kämpfen um die Gunst des Vaters.

Auf der einen Seite steht der intelligente, freiheitsliebende Karl, der vom Vater geliebt wird, auf der anderen Seite der kalte berechnende, unter Liebesentzug leidende Franz, der auf Karl eifersüchtig ist und das Erbe des Vaters an sich reißen will. Ferdinand, der Jüngste, ist leidenschaftlich in Luise verliebt, was nicht im Sinne des Vaters ist, da es sich bei Luise um keine standesgemäße Partie handelt. Elisabeth verabscheut ihre jüngere Schwester Maria, weil diese im Gegensatz zu ihr großen Erfolg beim männlichen Geschlecht hat. Die Differenzen der Geschwister kulminieren…

 

Es spielt das P-Seminar Deutsch: Michaela Schön (Der alte Schiller), Alexander Schot
(Franz Schiller), Alexander Groll (Karl Schiller), Julia Kunze (Maria Schiller), Asmira Kurtalic (Elisabeth Schiller), Aaron Siebierski (Ferdinand Schiller / Spiegelberg), Bahar Girgin (Luise Miller), Alexander Groll (Miller, Luises Vater),
Carolin Lutzenberger (Amalia von Edelreich), Julia Giesbrecht / Xenia Fuhrmann / Jenny Salzlechner (Studenten, Polizisten, Wach-personal)

Ton: Jakob Hermann, Licht: Sven Wegmann, Film: Alexander Groll

Leitung: Theresa Hörmann

 

 

Mo. 06.06.2011 | 19:00 | Stadttheater